Spielbericht 10 vom 20.09.2018

Rentforter Herren 1 belegen Platz 2

Nach der 2:7-Niederlage im entscheidenden Spiel um den Aufstieg gegen den SC Buer-Hassel 1919 und dem abschließenden klaren 9:0-Erfolg im letzten Spiel beim TC Emschertal belegt die 1. Herrenmannschaft des TC Rentfort in der Endabrechnung Platz 2 in der Kreisklasse 2.

Im Endspiel gegen Buer-Hassel war die in diesem Jahr neu aus 16-18jährigen Jugendlichen gebildete Mannschaft leider chancenlos, da der Gegner mit 3 erfahrenen Herren 40-Spielern an den Positionen 1-3 antrat, die aufgrund ihrer Leistungsklasse auch gut 3-4 Ligen höher hätten spielen können. Gegen diese große Wettkampferfahrung war leider kein Kraut gewachsen. Die beiden Punkte für die Rentforter holten dabei Ole Herrmann im Einzel sowie das Doppel Trostmann/Herrmann.

Im abschließenden Spiel beim TC Emschertal deutete sich dann an, welch großes Potential in der Mannschaft steckt. Beim klaren 9:0 holten dabei Luca Poida (6:3 6:2), Jan Mehrhoff (6:4 6:1), Justin Büschken (6:3 6:3), David Trostmann (6:2 6:2), Eric Schürhoff (7:5 6:2), Ole Herrmann (6:1 6:1) sowie die Doppel Poida/Mehrhoff (6:3 6:3), Büschken/Trostmann (6:1 6:2) und Schürhoff/Herrmann (6:2 6:2) die volle Punktzahl.

So muss im nächsten Jahr ein neuer Anlauf genommen werden, eine Klasse höher zu kommen. Mit der Erfahrung, die in dieser Saison gewonnen wurde, und einer stetigen Weiterentwicklung der Spielqualität speziell auch im taktischen Bereich sollte das möglich sein.

Spielbericht 9 vom 05.09.2018

Spiel um den Aufstieg für Rentforter Herren

Mit dem 3. Sieg im 3. Spiel belegen die Rentforter Tennisherren weiterhin Platz 1 in der Kreisklasse. Beim Heimspiel gegen die nur mit 5 Spielern angetretene Mannschaft des TC Rot-Gelb Horst 3 gab es einen klaren 8:1-Erfolg.

Beteiligt daran waren Luca Poida (6:1 6:2), Jan Mehrhoff (1:6 6:1 6:2), Ole Herrmann (6:2 6:4), Tim Hammacher (6:4 6:2) sowie die Doppel Poida/Büschken (6:2 6:3) und Trostmann/Mehrhoff (6:0 6:2). Lediglich das Spiel von Justin Büschken ging nach hartem Kampf mit 5:7 6:1 3:6 verloren.

Am kommenden Sonntag, 9. September 2018 ab 10.00 Uhr, kommt es gegen die ebenfalls noch verlustpunktfreie Mannschaft des SC Buer-Hassel 1919 zum Endspiel um den Gruppensieg und Aufstieg. Schon jetzt ein schöner Erfolg für die neue durchweg aus Jugendspielern gebildete Mannschaft, die sich bis dato gegen wesentlich ältere und erfahrenere Gegner durchsetzen konnten.

Spielbericht 8 vom 30.08.2018

 

TC Rentfort – Spiele der Jugendmannschaften

Ihrer Stärke im Doppel zu verdanken hatten die Junioren U15 des TC Rentfort den 5:3-Erfolg beim TC Rot-Gelb Horst. Im Einzel konnte nur Leonard Gentz mit einem 6:3 6:3 punkten, Tom Laupenmühlen unterlag einem 2 Leistungsklassen höher eingestuften Gegner nur knapp mit 5:7 6:1 10:12 im Matchtiebreak. Lennart Brinkmeier (3:6 1:6) und Felix Eichler (0:6 0:6) verloren klar.

Umso überraschender konnte man mit Laupenmühlen/Brinkmeier (6:4 6:4) und Gentz/Eichler (4:6 7:6 10:5) beide Doppel nach Hause bringen. In der Abschlußtabelle belegen die Junioren U15 damit einen erfreulichen 3. Platz in der Kreisliga.

 

Die Juniorinnen U18 – 2er Mannschaft des TC Rentfort besiegte die TG Bochum 49 im Heimspiel mit 3:1. Paula Dannenberg gewann ihr Einzel klar mit 6:3 6:1, Livia Gentz musste sich nach fast 3-stündiger Spielzeit (!) ihrer starken Gegnerin mit 6:7 5:7 geschlagen geben.

Die Punkte zum Gesamtsieg steuerte dann das Doppel Livia Gentz / Leonie Gabriel mit einem 7:5 6:1 bei. Die Mannschaft belegt mit 4:4 Punkten derzeit Platz 4 in der Kreisklasse. Das nächste Spiel findet am 1.9. bei Schwarz-Weiß Marl statt.

 

Die Juniorinnen U15 des TC Rentfort konnten im Heimspiel gegen den TC BW Castrop 06 leider nur mit 3 Spielerinnen antreten. Leni Quentmeier (7:6 7:5) und Lilith Poida (6:4 4:6 10:7) konnten ihre Einzel gewinnen, Kiana Dütsch verlor mit 4:6 1:6.

Beinahe wäre bei nur einem gespielten Doppel noch eine Punkteteilung zustande gekommen. Quentmeier/Poida führten nach 2 gespielten Sätzen (7:6 5:7) im entscheidenden Matchtiebreak bereits mit 9:4, mussten sich dann aber noch mit 10:12 geschlagen geben. Endstand 2:6.

Die Mannschaft belegt in der Endtabelle den 3. Platz in der Kreisliga.

Spielbericht 7 vom 08.08.2018

Damen 60 unterliegen Bommern nur ganz knapp

Spannender konnte das Aufstiegsspiel der Damen 60 zur Verbandsliga nicht mehr sein. Beim Endergebnis von 3:3 Matches, 7:8 Sätzen, 48:58 Spiele fehlte letztendlich nur ein gewonnener Satz für ein erfolgreiches Abschneiden.

Die Spiele im Einzelnen:

In der 1. Gruppe begann Ute Koslowski stark, gewann den 1. Satz mit 6:3. Die in der Folge stärker werdende Gegnerin konnte dann noch das Spiel drehen und gewann das Match mit 6:2 und 10:8. Anders bei Heidi Weber, die anfangs nicht ins Spiel kam und schnell mit 0:5 zurücklag, dann 2 Spiele in Folge holte, die Hoffnung aufkommen ließen. Der Rückstand im 1. Satz war dennoch zu groß und ging mit 2:6 verloren. In Satz 2 dominierte Heidi dann klar und gewann 6:3, um anschließend den Match-Tie-Break mit einem 10:3 zu beenden.

In der 2. Gruppe hatte es Ulrike Hippler mit einer stark und kontrolliert aufspielenden Gegnerin zu tun, die das Match relativ ungefährdet mit 6:3 6:1 nach Hause bringen konnte. Ebenso klar gelang es Uta Köpsell, ihr Spiel seinerseits mit 6:1 6:4 zu gewinnen und den Zwischenstand nach den Einzeln auf 2:2 zu stellen.

So mußten die Doppel die Entscheidung bringen.

Nach der klaren Niederlage von Koslowski/Menning (2:6 3:6) war die Entscheidung zugunsten der Damen aus Bommern gefallen. Der Doppelerfolg von Hippler/Liebeck (6:4 3:6 10:4) reichte nicht mehr aus, um das Spiel noch zu gewinnen.

Letztendlich fehlten im Prinzip nur ein paar gewonnene Ballwechsel, um das Spiel zugunsten der Rentforter Damen zu entscheiden. Vielleicht klappt es ja mit dem Aufstieg im nächsten Jahr.

Spielbericht 6 vom 10.07.2018

Rentforter Nachwuchs erfolgreich

Die neu gebildete Herren-Mannschaft des TC Rentfort startete mit 2 Siegen in ihre erste Kreisklassen-Saison. Die durchweg aus U18-Spielern bestehende Mannschaft gewann kampflos wegen Nichtantreten des Gegners das 1. Spiel mit 9:0. Das 2. Spiel fand auswärts beim TC Südpark Bochum 2 statt. Luca Poida (7:5 6:1), Justin Büschken (6:2 6:4), Eric Schürhoff (6:1 6:4) und Tim Hammacher (6:2 6:0) gewannen ihre Einzel, Jan Mehrhoff (2:6 6:1 3:6) und Ole Herrmann (1:6 6:7) unterlagen knapp. Mit einem 4:2-Zwischenstand ging es in die Doppel, die von Poida/Büschken (6:3 7:6), Mehrhoff/Schürhoff (4:6 6:3 10:3) und Herrmann/Hammacher (6:2 6:0) allesamt zum klaren Endstand von 7:2 gewonnen werden konnten.

Damit gehen die Herren 1 als Tabellenführer in die Sommerpause. Ein erfreulicher Zwischenstand, zumal die Mannschaft hauptsächlich gemeldet wurde, um den Jugendspielern mehr Wettkampfpraxis gegen zum Teil mit wesentlich älteren Spielern antretende Gegner zu verschaffen. Die nächsten Spiele finden nach den Sommerferien Anfang September statt.

Das letzte Spiel der U18-Junioren vor den Ferien endete mit einem 5:3-Erfolg gegen den TV Recklinghausen-Süd. Drei Einzelsiege von Justin Büschken (6:2 6:3), David Trostmann (6:1 6:2) und Eric Schürhoff (6:2 6:1) legten bei einer knappen Niederlage von Luca Poida (6:7 4:6) den Grundstein zum Erfolg, den das Doppel Poida/Büschken mit einem 6:3 6:3 endgültig klar machte. Mehrhoff/Schürhoff verloren knapp 4:6 6:3 6:10. Die Mannschaft belegt vor dem letzten Spieltag Platz 3 in der Tabelle mit 5:3 Punkten.

Spielbericht 5 vom 19.06.2018

Damen 60 des TC Rentfort feiern Meisterschaft

Mit einem nie gefährdeten 6:0-Erfolg gegen den Ahlener TC 75 konnten die Damen 60 des TC Rentfort sich einen Spieltag vor Schluss die Meisterschaft in der Ruhr-Lippe-Liga sichern. Beteiligt am klaren Sieg waren dabei in den Einzeln Ulrike Hippler (2:1 Aufgabe), Ute Koslowski (4:6 6:1 11:9), Uta Köpsell (6:1 6:3) und Heidi Weber (6:0 6:2). Die Doppel gingen an Hippler/Köpsell (2:1 Aufgabe) und Koslowski/Menning (6:3 6:2). Damit gelang die Qualifikation für die Aufstiegsspiele zur Verbandsliga. Der Gegner steht mit dem TC Bommern als ebenfalls schon vorzeitiger Meister der anderen Gruppe fest. Das Endspiel findet am Samstag, dem 4. August 2018, ab 11.00 Uhr auf der Anlage des TC Bommern statt.

Die Herren 30 des TC Rentfort leisteten sich in Abwesenheit von 3 Stammspielern eine unnötige Niederlage gegen den TC Grün-Weiß Frohlinde und rutschten in der Tabelle auf Platz 5 ab. In den Einzeln konnten lediglich Sebastian Schlüter (7:5 6:2) und Nils Friedrich (6:1 6:1) überzeugen. Nach Doppelsiegen von Kolbe/Kleem (6:4 6:3) und Stephan/Schlüter (6:3 6:4) ging leider das letzte Doppel von Friedrich/Hegmanns (6:7 5:7) knapp zum Endstand von 4:5 verloren. 

3:3 lautete der Endstand beim Spiel der Herren 65 des TC Rentfort beim bis dahin noch verlustpunktfreien Tabellenführer TC Bochum-Süd, die bereits vor diesem letzten Spieltag als Meister feststanden. Damit konnte der 2. Tabellenplatz in der Endabrechnung gehalten werden. Den Grundstein zum Unentschieden legten dabei Friedhelm Wuwer mit einem hart erkämpften 5:7 6:1 10:3-Erfolg sowie Werner Kaspari mit einem deutlichen 6:1 6:2.

 

TC Rentfort – Spiele der Jugendmannschaften

Die Junioren U18 2 des TC Rentfort waren mit 3 gewonnenen Einzeln beim Auswärtsspiel in Bochum schon auf der Siegerstraße. Tim Hammacher (6:1 6:2), Can Rüther (6:2 6:1) und Florian Puck (6:2 6:2) sorgten für einen 3:1-Vorsprung. Leider wurden aber beide Doppel klar verloren. Da es im Jugendbereich für ein gewonnenes Doppel 2 Punkte gibt, summierte sich das auf einen 3:5-Endstand.

Die Juniorinnen U18 kamen mit einem 3:1-Sieg vom Auswärtsspiel in Witten-Stockum zurück. Livia Gentz gewann ihr Einzel klar 6:1 6:2, Paula Dannenberg unterlag knapp im Matchtiebreak des 3. Satzes mit 7:5 4:6 4:10. Das Doppel Gentz/Gabriel (6:4 6:3) sicherte dann den Gesamterfolg.

Ohne Chance waren die Junioren U15 beim Auswärtsspiel in Bochum. Bei einem der Gruppenfavoriten gab es eine klare 0:8-Niederlage.

Die jüngsten Tennisspieler des TC Rentfort von der U8 konnten ihre kleine Erfolgsserie von 2 zuletzt gewonnenen Spielen leider nicht fortsetzen und unterlagen beim Auswärtsspiel in Suderwich klar.

Spielbericht 4 vom 12.06.2018

TC Rentfort mit erfolgreicher Woche

Nicht aufhalten ließen sich die Damen 60 des TC Rentfort beim Auswärtsspiel in Suderwich auf ihrem Weg zur Meisterschaft in der Ruhr-Lippe-Liga. Mit einem klaren und nie gefährdeten 6:0-Erfolg ohne Satzverlust behaupteten sie ihre Spitzenposition. Beteiligt am 5. Sieg im 5. Spiel waren dabei Ulrike Hippler, Ute Koslowski, Uta Köpsell, Heidi Weber und Rita Liebeck. In den letzten beiden noch ausstehenden Spielen wird bei 3 Punkten Vorsprung auf die Verfolger noch 1 Punkt benötigt, um den Gruppensieg und die Qualifikation für die Aufstiegsspiele zur Verbandsliga zu erreichen. Dies sollte am kommenden Samstag (16. Juni ab 11.00 Uhr) gegen den derzeitigen Tabellenletzten aus Ahlen möglich sein.

Die Herren 30 des TC Rentfort verbuchten einen unerwarteten 5:4-Sieg gegen den bis dahin verlustpunktfreien Tabellenführer aus Ückendorf. Marius Mirt (2:6 6:3 6:4), Lars Kleem (6:1 6:2), Thorben Stephan (6:3 0:6 6:4) und Thorsten Kolbe mit einem herausragenden Spiel in den Sätzen 2 und 3 (3:6 6:1 6:0) stellten das Zwischenergebnis nach den Einzeln auf 4:2. Den entscheidenden Punkt zum Gesamtsieg steuerte dann das Doppel Mirt/Schlüter mit einem knappen 6:2 3:6 10:7 im Matchtiebreak des 3. Satzes bei. Das letzte Gruppenspiel findet am kommenden Sonntag (17. Juni ab 10.00 Uhr) auf der Anlage des TC Rentfort gegen den TC Grün-Weiß Frohlinde statt.

Klarer Erfolg auch für die Herren 65 im Spiel gegen den TV Glück-Auf Brassert. Nach 4 Einzelsiegen durch Wolfgang Schroer (6:2 6:1), Friedhelm Wuwer (6:0 6:4), Werner Kaspari (6:0 2:6 11:9) und Ludger Nimphius (6:3 6:1) stand der Sieg bereits fest. Das Doppel Lau/Figgen (6:1 7:5) holten dann den Punkt zum deutlichen 5:1. Als derzeitiger Tabellenzweiter muss die Mannschaft zum letzten Spiel beim bereits als Meister feststehenden TC Bochum-Süd antreten.

 

Jugend

Die erfolgreiche Woche komplettierten unsere Jüngsten aus der U8. Janne Schlüter und Maximilian Weiß (beide 7 Jahre alt) siegten sowohl in Frohlinde als auch zuhause gegen Langendreer jeweils mit 8:4 und holten ihre ersten Meisterschaftspunkte in der Kreisklasse.

Spielbericht 3 vom 29.05.2018

TC Rentfort – Damen 60 nicht zu stoppen

Im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten aus Unna lagen die Damen 60 des TC Rentfort nach den ersten Einzeln bereits mit 0:2 zurück. Bei hohen Temperaturen mussten sich Heidi Weber (6:7 6:7) und Ute Koslowski (6:4 4:6 3:10) nach über 3 Stunden Spieldauer (!) nur knapp geschlagen geben. Mehr Glück hatten da Ulrike Hippler (6:7 6:2 10:7) und Uta Köpsell, die nach gewonnenem 1. Satz und einem 1:5-Rückstand im 2. Satz das Spiel noch zu ihren Gunsten entscheiden konnte (6:4 7:6). Überraschend klar konnten dann Hippler/Liebeck (6:1 6:2) und Koslowski/Köpsell (6:3 6:4) ihre Doppel zu einem nicht mehr erwarteten 4:2-Sieg nutzen. Die Damen 60 haben damit einen großen Schritt zum Gruppensieg in der Ruhr-Lippe-Liga gemacht. Bei 3 Punkten Vorsprung und 3 noch ausstehenden Spielen ist die Chance groß, die Entscheidungsspiele um den Aufstieg in die Verbandsliga zu erreichen.

Fast ebenso spannend verlief das Spiel der Herren 65 des TC Rentfort beim 3:3-Unentschieden gegen den TUS Heven. Von den 6 ausgetragenen Matches wurden gleich 5 erst im Matchtiebreak des 3. Satzes entschieden. Leider konnte die Mannschaft eine 3:1-Führung nach Einzelsiegen von Wolfgang Schroer, Friedhelm Wuwer und Ludger Nimphius bei 2 knapp verlorenen Doppeln nicht in einen Gesamtsieg umwandeln.

Überraschend klar verloren die Herren 30 ihr Auswärtsspiel bei Grün-Weiß Herne mit 2:7. Nur Sebastian Schlüter (6:3 6:2) und Nils Friedrich (6:0 6:0) konnten ihre Einzel gewinnen. In den letzten beiden Begegnungen gegen Spitzenreiter Ückendorf und gegen das wiedererstarkte Team aus Frohlinde muss zumindest noch ein Sieg her, wenn man nicht noch in den Abstiegsstrudel der Ruhr-Lippe-Liga kommen will.

 

Jugendmannschaften ohne Sieg

Leider blieben unsere Jugendmannschaften diesmal ohne Sieg. Sowohl die Junioren U18 1 (2:6), Junioren U18 2 (3:5), Junioren U15 (0:8), Gemischt U10 (0:4) und Gemischt U8 (4:8) konnten keine Punkte holen. Am nächsten dran waren noch die Junioren U18 1, die bei ihrem Spiel in Recklinghausen sowohl ein Einzel wie auch ein Doppel jeweils erst im Matchtiebreak des 3. Satzes verloren.

Spielbericht 2 vom 18.05.2018

TC Rentfort – Damen 60 + Herren 30 erfolgreich

Mit dem 3. Sieg im 3. Spiel verteidigten die Damen 60 des TC Rentfort die Tabellenführung in der Ruhr-Lippe-Liga. Beim klaren 6:0-Erfolg bei Rot-Weiß Stiepel stand der Matchgewinn bereits nach den souverän gewonnenen Einzeln fest. Ulrike Hippler, Ute Koslowski, Uta Köpsell und Heidi Weber gewannen klar jeweils in 2 Sätzen. Lediglich das Doppel Köpsell/Weber (6:4 6:7 10:8) mußte in den Matchtiebreak, Hippler/Liebeck gewannen klar 6:0 6:0. Das nächste Spiel gegen den einen Punkt zurückliegenden Tabellenzweiten TC Unna 02 GW hat schon einen vorentscheidenden Charakter für den Rest der Saison.

Nach mehreren Niederlagen in den vergangenen Jahren muß man den 5:4-Sieg der Herren 30 bei Rot-Weiß Hattingen als kleine Sensation werten. Die Mannschaft nutzte die Gunst der Stunde gegen einen nicht in absoluter Bestbesetzung angetretenen Gegner. Die auf den Positionen 3-6 spielenden Thorsten Kolbe, Thorben Stephan, Sebastian Schlüter und Nils Friedrich gewannen ihre Einzel zum 4:2-Zwischenstand. Ein klar gewonnenes Doppel von Stephan/Schlüter (6:2 6:1) reichte zum Gesamtsieg.

Nicht in stärkster Besetzung konnten die Herren 65 im Heimspiel gegen den TC Buer SWG 3 antreten. Lediglich Friedhelm Wuwer konnte sein Einzel gewinnen (6:1 6:4). Bei 1:3-Zwischenstand und einem nach Rückstand noch gewonnenen Doppel von Wegmann/Reimann (3:6 6:4 10:7) konnte das 2. Doppel Wuwer/Nimphius nach knapp verlorenem 1. Satz das Match nicht mehr drehen (6:7 2:6). Endstand: 2:4.

 

Juniorinnen U15 des TC Rentfort mit erstem Sieg

Mit einem 6:2-Erfolg kehrten die Juniorinnen U15 des TC Rentfort vom Auswärtsspiel beim TV Recklinghausen-Süd zurück. Leni Quentmeier (6:2 6:3) und Lilith Poida (7:5 6:1) gewannen sowohl ihr Einzel als auch das gemeinsam bestrittene Doppel (6:2 6:1). Die entscheidenden Punkte zum Sieg steuerten Isabell Berce und Kiana Dütsch mit ihrem deutlichen Doppelerfolg (6:3 6:3) bei.

Unsere Kleinsten in der U8 konnten leider auch ihr 2. Spiel gegen Friederika Bochum nicht gewinnen. Vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal.

Spielbericht 1 vom 10.05.2018

Erfolgreicher Saisonauftakt der Seniorenmannschaften des TC Rentfort

Mit zwei Heimsiegen starteten die Damen 60 in der Ruhr-Lippe-Liga in die Sommersaison 2018. Beim 4:2-Sieg über Grün-Weiß Frohlinde gingen lediglich ein Einzel und ein Doppel nur denkbar knapp verloren, beim 6:0 gegen Ludwigstal Hattingen wurden drei Matches zugunsten der Damen 60 im Matchtiebreak des dritten Satzes entschieden. Damit übernahmen die Damen 60 nach zwei von insgesamt sieben Spielen die Tabellenführung. Beteiligt an den Erfolgen waren dabei Ulrike Hippler, Ute Koslowski, Uta Köpsell und Heidi Weber in den Einzeln und Katharina Menning im Doppel.

Etwas überraschend kam die klare 3:6-Niederlage der Herren 30 des TC Rentfort im ersten Spiel in Berghofen. Im zweiten Spiel wurden sie dann im Match gegen den TC Herringen ihrer klaren Favoritenrolle gerecht und gewannen mit 9:0. Das nächste Spiel bei einem der Gruppenfavoriten in Hattingen wird zeigen, wohin die Reise in der Tabelle geht. In den letzten Jahren stellte gerade diese Mannschaft für die Herren 30 des TC Rentfort ein nicht zu überwindendes Hindernis dar.

Erfolgreicher Saisonstart für die Herren 65 im Derby beim VfL Gladbeck 2. Mit drei Einzelsiegen von Wolfgang Schroer, Friedhelm Wuwer und dem nach mehreren Jahren Wettkampfpause wieder eingesetzten Routinier Werner Kaspari und einem Doppelerfolg von Schroer/Nimphius lautete das Endergebnis 4:2 zugunsten des TC Rentfort.

 

Punktgewinne für Junioren U18 des TC Rentfort

Die 1. Mannschaft der Junioren U18 des TC Rentfort konnte im Auswärtsspiel bei RW Hattingen beim 4:4-Unentschieden einen Punkt mit nach Hause nehmen. Luca Poida und Justin Büschken gewannen sowohl ihre Einzel als auch das gemeinsam gespielte Doppel.

Die 2. Mannschaft beendete ihr Heimspiel gegen den TC Ückendorf mit dem gleichen Ergebnis. Für den Punktgewinn sorgten Tim Hammacher und Erik Stratmann im Einzel und Linus Morbach/Florian Puck im Doppel.

Die Junioren U15 kamen kampflos zu 2 Punkten, da der Gegner nicht angetreten war.

Die Juniorinnen U18 und U15 verloren jeweils ihre Auftaktspiele ebenso wie die Gemischt U10 und U8, waren aber mit viel Enthusiasmus und Spaß dabei, was gerade in den jüngsten Spielklassen der Jugend mindestens genauso wichtig ist wie zählbare Erfolge.