Saison 2017

Herren 30 des TC Rentfort unterliegen in Hattingen 1:8

 

Nicht in stärkster Besetzung antretend, waren die Herren 30 bei der TG Rot-Weiß Hattingen chancenlos.

Lediglich Thorsten Kolbe gelang im Einzel mit 7:5 6:4 ein Punktgewinn. So war für die Gastgeber bereits nach den Einzeln bei einem 5:1-Zwischenstand die Partie entschieden. Norman Zimmermann war bei seiner 6:7 0:3 Niederlage durch Aufgabe im 2. Satz noch am nächsten an einem Erfolg, alle anderen vier Partien gingen klar verloren.

 

Die Doppel verliefen nicht ganz so eindeutig, Zimmermann/Kleem mussten sich mit 3:6 6:3 7:10 erst im Match-Tiebreak geschlagen geben.

 

 

Herren 30 des TC Rentfort überzeugen in Annen

 

Mit einem nie gefährdeten 7:2-Sieg kehrten die Herren 30 des TC Rentfort vom Auswärtsspiel bei der Sport-Union Annen zurück. Thorsten Lenger (6:4 6:4), Thorsten Kolbe (6:3 6:0), Marius Mirt (6:4 6:4) und Lars Kleem (6:1 6:1) stellten bei zwei Niederlagen von Norman Zimmermann (5:7 1:6) und Sebastian Schlüter (5:7 4:6) das Zwischenergebnis auf 4:2.

 

Im Anschluß gelangen Lenger/Kolbe (6:2 6:2), Zimmermann/Schlüter (6:1 6:4) und Mirt/Kleem (6:2 6:1) drei klare Siege im Doppel zum 7:2-Endstand.

 

Damit ist bereits nach drei Spielen das Saisonziel Klassenerhalt in der Ruhr-Lippe-Liga gesichert.

 

 

Herren 30 des TC Rentfort enttäuschen beim 1:8 in Ahlen

 

Einen total schwarzen Tag hatten die Herren 30 des TC Rentfort beim Auswärtsspiel in Ahlen erwischt und unterlagen deutlich mit 1:8.

 

Lediglich die Leistung von Marius Mirt im Einzel bei seinem 7:6 6:3 - Erfolg ist dabei erwähnenswert, alle anderen Einzel gingen mehr oder weniger sang- und klanglos verloren.

 

Ähnlich die Doppel, wo nur das 3. Doppel Hegmanns/Plechinger bei ihrer 7:5 1:6 6:10 - Niederlage in den Bereich eines möglichen Matchgewinns kamen.

 

Das letzte Saisonspiel findet am 11. Juni in Rentfort gegen Spitzenreiter TC Eintracht Dortmund statt.

 

 

Herren 30 des TC Rentfort schlagen Dortmund 5:4

 

Im letzten Saisonspiel schlugen die Herren 30 den bereits als Gruppensieger feststehenden Tabellenführer TC Eintracht Dortmund mit 5:4. In einem sehenswerten Spiel führten sie nach den Einzeln bereits mit 4:2. Die Punkte für Rentfort holten dabei Thorsten Kolbe (6:0 6:2), Marius Mirt (6:1 6:3), Lars Kleem (6:0 5:7 6:2) und Sebastian Schlüter in einem engen Match mit 6:7 7:6 6:4.

 

Das zum Matchgewinn nötige Doppel brachten schließlich Lenger/Kolbe nach Hause. Nach einer schnellen 5:0-Führung im 1. Satz kam der Gegner in der Folge besser ins Spiel, was aber nicht mehr reichte, um den 6:2 6:4-Erfolg der Gladbecker zum Gesamtsieg zu verhindern.

 

Damit belegten die Herren 30 in der Endtabelle Platz 4 und können im nächsten Jahr wieder in der Ruhr-Lippe-Liga antreten.

Saison 2016

Herren 30 starten mit einem 5:4 - Erfolg

 

Nach dem wegen widriger Platzverhältnisse ausgefallenen 1. Saisonspiel am 1. Mai (neuer Termin: Samstag, den 21. Mai 2016, 10.00 Uhr) mussten die Herren 30 auf Christi Himmelfahrt zum Auswärtsspiel beim TC Bockum-Hövel antreten. Obwohl sie nicht in stärkster Besetzung antreten konnten, reichte es zu einem 5:4-Erfolg.

 

Nach den 3 Einzelsiegen von Norman Zimmermann (6:1 6:1), Marius Mirt (7:6 6:2) und Dennis Treiblmair (3:6 7:5 6:3)

stand es vor den Doppeln 3:3-Unentschieden. Mit 2 Doppelerfolgen von Zimmermann/Grundmann (7:5 6:3) und Hegmanns/Kolbe (6:2 6:2) konnte der knappe Sieg nach Hause gebracht werden.

 

2. Sieg in Folge für Herren 30

 

Auch das 2. Saisonspiel gegen die Dortmunder TC Gartenstadt 1 konnten die Herren 30 erfolgreich gestalten und siegten verdient mit 5:4. Damit verbesserten sie sich in der Tabelle auf den 2. Platz punktgleich mit Spitzenreiter

TG Rot-Weiß Hattingen.

 

Diesmal waren es die Spieler, die an 4 bis 6 gesetzt waren, die für die Einzelpunkte sorgten. Sebastian Schlüter

(6:1 6:2), Marius Mirt (6:0 6:0) und Christian Hegmanns (6:1 6:2) beherrschten ihre Gegner klar, Norman Zimmermann verlor mit 3:6 1:6, Thorsten Kolbe (6:3 2:6 3:6) und Nils Grundmann (6:4 2:6 1:6) mußten sich erst im 3. Satz geschlagen geben.

 

Mit 2 Erfolgen in den anschließenden Doppeln (Zimmermann/Grundmann 6:4 6:4, Schlüter/Hegmanns 6:2 6:3) konnte das Spiel letztendlich zu unseren Gunsten entschieden werden.

 

Mit einem Sieg im Nachholspiel gegen den TC Bochum-Süd 2 am Samstag, dem 21. Mai 2016, ab 10.00 Uhr könnte die Tabellenführung übernommen werden. Von der Papierform her geht die Mannschaft als Favorit in diese Partie.

 

2 Siege am Doppel-Spieltag für Herren 30 und Tabellenführung

 

Gleich zweimal mußten die Herren 30 vergangenes Wochenende zum Spiel um Punkte antreten.

Dabei konnte sowohl das Nachholspiel gegen den TC Bochum-Süd 2 am Samstag als auch die Partie am Sonntag beim TC Ludwigstal Hattingen 1 jeweils mit einem klaren 7:2-Erfolg abgeschlossen werden. Beide Begegnungen waren bereits nach den Einzeln entschieden, die anschließenden Doppel hatten nur noch statistischen Wert.

 

An den beiden Siegen waren 7 Spieler beteiligt: Thorsten Lenger, Norman Zimmermann, Sebastian Schlüter, Thorsten Kolbe, Marius Mirt, Dennis Treiblmair und Christian Hegmanns.

 

Damit übernahm die Mannschaft vorerst die Tabellenführung in der Bezirksliga. Nach einem spielfreien Wochenende am 5. Juni kommt es aller Wahrscheinlichkeit nach zu einem Endspiel um Gruppensieg und Aufstieg gegen den ebenfalls noch verlustpunktfreien TG Rot-Weiß Hattingen 1. Das Spiel findet am Sonntag, dem 12. Juni 2016, um 10.00 Uhr in Hattingen statt.

 

3:6-Niederlage für Herren 30 beim Endspiel

 

Da war mehr möglich. Beim Endspiel um den Aufstieg in die Ruhr-Lippe-Liga beim punktgleichen Tabellenführer TG Rot-Weiss Hattingen machten die Herren 30 vor zahlreichen Zuschauern vor allem in den Einzeln eine gute Figur. Nach 6 Spielen stand es nach hochklassigen und spannenden Matches 3:3-Unentschieden.

 

Ihre Spiele gewinnen konnten Thorsten Kolbe mit einem hartumkämpften 6:3 7:6 und Sebastian Schlüter, der es sich in einem überlegen geführten Spiel nur im 2. Satz schwer machte, um letztendlich doch mit einem 6:2 6:4 - Erfolg abzuschließen. Marius Mirt ließ sich im 1. Satz nach einer umstrittenen Entscheidung etwas aus dem Rhythmus bringen, bezwang seinen Gegner aber mit seiner variablen Spielweise in der Folge klar (3:6 6:1 6:2).

 

Thorsten Lenger hatte gegen seinen Gegner mit LK 2 nicht wirklich eine Chance (0:6 3:6) ebenso wie Nils Grundmann (3:6 2:6). Für den 4. Einzelpunkt hätte dagegen Norman Zimmermann sorgen können. Nach schwachem Start fand er immer besser ins Spiel, verlor unglücklich 4:6. Im 2. Satz musste er seiner kraftraubenden Spielweise Tribut zollen und gab den Satz ebenfalls 4:6 ab.

 

So mussten 2 Doppelsiege für den Aufstieg her. Das erwies sich aber in der Folge als schwieriges Unterfangen. Die Gastgeber stellten 3 gute Doppel zusammen, die sich auch nicht von längeren Regenpausen stoppen ließen und alle drei Spiele letztendlich gewinnen konnten.

 

Das letzte Spiel der Saison findet am Sonntag, dem 19. Juni 2016, ab 10.00 Uhr gegen den VfT Schwarz-Weiß Marl auf unserer Anlage in Rentfort statt. Unabhängig vom Ausgang dieser Partie werden die Herren 30 den 2. Platz in der Tabelle behalten und müssen in der nächsten Saison einen erneuten Anlauf zum Aufstieg nehmen. 

 

Herren 30 beenden die Saison mit einem 9:0

 

Den klarsten Saisonsieg feierten die Herren 30 gegen den VfT Schwarz-Weiß Marl. Nach der Niederlage vor einer Woche beim Endspiel in Hattingen zeigten sich die Mannen um Mannschaftsführer Thorsten Lenger gut erholt und holten die volle Punktzahl.

 

In den Einzeln sorgten Ergebnisse zwischen 6:0 6:1 und 6:4 6:4 für den klaren Vorsprung, der sich dann in den Doppeln mit ebenfalls 3 Siegen fortsetzte. Die Mannschaft spielte in der Besetzung Lenger, Kolbe, Schlüter, Mirt, Treiblmair und Hegmanns.

 

Ob der 2. Platz noch zu einem Aufstieg in die Ruhr-Lippe-Liga ausreicht, hängt vom Abschneiden der Ruhr-Lippe-Mannschaften in den Verbandsligen ab. Wenn keiner in den Bezirk absteigt und der Verband die Zahl der Mannschaften in den einzelnen Gruppen nicht verkleinern möchte, könnte evtl. auch der 2. Platz in der Tabelle noch reichen. Da muß man abwarten, wie sich der Verband in der Zukunft entscheidet.

 

Saison 2015

Herren 30 verlieren in Altlünen mit 4:5

 

Nach den Einzeln stand es beim Saisonstart in Altlünen noch 3:3.

Ihre Einzel gewinnen konnten dabei Thorsten Lenger (2:6 6:0 10:3), Sebastian Schlüter (6:2 7:5) und Marius Mirt

(6:3 6:4). Verloren gingen die Spiele von Norman Zimmermann (3:6 5:7), Lars Kleem (3:6 3:6) und

Thorsten Kolbe (3:6 3:6).

 

Da die ersten beiden Doppel mit Zimmermann/Kolbe und Lenger/Schlüter relativ klar das Nachsehen hatten,

reichte der Sieg des 3. Doppels Kleem/Mirt (6:0 6:3) leider nicht aus, die Punkte aus Altlünen mitzunehmen.

 

Achtung!  Das 2. Spiel der Saison am kommenden Sonntag (10.05.) gegen Gahmen findet nicht statt.

Die Mannschaft aus Gahmen wurde kurz vor Saisonstart zurückgezogen.

 

 

 

Herren 30 verlieren in Ahlen

 

Etwas überraschend konnte unsere Herren 30-Mannschaft auch beim Ahlener TC 75 nicht punkten und unterlag klar mit 2:7.

 

Bereits nach den Einzeln stand es 1:5, für den einzigen Punkt sorgte Thorsten Kolbe mit einem 6:4 7:5.

Thorsten Lenger (4:6 4:6) und Norman Zimmermann (1:6 3:6) verloren gegen ihre leistungsklassenmäßig schwächer

eingestuften Gegner relativ klar, Lars Kleem mußte nach gewonnenem 1. Satz (6:1) Anfang des 2. Satzes verletzt

aufgeben. Die restlichen Ergebnisse: Schlüter 3:6 6:2 6:10, Hegmanns 3:6 0:6.

 

Die Doppel wurden nicht mehr gespielt und mit 2:1 für Ahlen gewertet. Das nächste Spiel am Sonntag, dem

31. Mai 2015 gegen den ungeschlagenen Tabellenzweiten TC Marl 33 findet in Rentfort ab 10.00 Uhr statt.

 

 

Herren 30 verlieren gegen Marl mit 2:7

 

Auch das 3. Saisonspiel der Herren 30 gegen den TC Marl 33 brachte nicht die Wende zum Erfolg in dieser Saison.

Lediglich Norman Zimmermann (1:6 6:4 10:7) konnte sein Spiel gewinnen, alle anderen unterlagen ihren Gegnern

relativ klar zum 1:5-Zwischenstand.

 

Die Ergebnisse: Thorsten Lenger (1:6 3:6), Thorsten Kolbe (3:6 4:6), Sebastian Schlüter (1:6 2:6),

Marius Mirt (4:6 4:6) und Christian Hegmanns (4:6 0:6).

 

Von den 3 angesetzten Doppel wurde nur 1 gespielt (Schlüter/Hegmanns 4:6 5:7), die beiden anderen mit 1:1

gewertet zum Endstand von 2:7.

 

So kommt es am 14.06. in Huckarde und am 21.06. zuhause gegen Ückendorf zu 2 Spielen gegen den Abstieg, wo

zumindest ein Erfolg im letzten Spiel notwendig ist, um die Klasse zu halten.

 

 

Herren 30 nach erneuter 2:7-Niederlage in Abstiegsgefahr

 

Beim Huckarder TC 77 unterlagen die Herren 30 klar und deutlich mit 2:7 und konnten auch im 4. Saisonspiel keine Punkte nach Rentfort mitnehmen. Damit kommt es am Sonntag, dem 21. Juni 2015, ab 10.00 Uhr zu einem echten Abstiegsendspiel gegen den TC Ückendorf 75. Dabei müssen die Rentforter Herren 30 eine deutliche Leistungssteigerung bringen, um den drohenden Abstieg noch abzuwenden. In der letzten Winterrunde gab es gegen den gleichen Gegner eine deutliche 0:6-Schlappe.

 

In Huckarde konnten lediglich Thorsten Kolbe (6:0 6:4) und das Doppel Schlüter/Mirt (6:4 6:1) punkten. Thorsten Lenger (0:6 1:6), Christian Hegmanns (0:6 0:6) unterlagen deutlich, Marius Mirt mußte sich beim 4:6 6:3 3:10 erst im Matchtiebreak geschlagen geben. Norman Zimmermann (1:6 6:7) und Sebastian Schlüter (2:6 5:7) konnten lediglich den 2. Satz offen gestalten.

 

Die restlichen Ergebnisse im Doppel: Lenger/Zimmermann 5:7 6:7, Kolbe/Hegmanns 0:6 3:6.

 

 

Herren 30 abgestiegen

 

Mit einer 2:7-Niederlage im letzten und entscheidenden Spiel gegen den TC Ückendorf 75 konnten unsere Herren 30 leider nicht den Klassenerhalt schaffen und stiegen ohne Saisonsieg in die Bezirksliga ab.

 

Bereits nach den Einzeln war bei einem Zwischenstand von 1:5 die Entscheidung gefallen. Lediglich Marius Mirt konnte mit 6:2 6:4 sein Match gewinnen, Thorsten Lenger (3:6 6:4 8:10) verlor erst im Matchtiebreak, alle anderen Spiele gingen deutlich verloren.

 

Der Erfolg im Doppel von Kolbe/Treiblmair (7:5 4:6 10:7) hatte nur noch statistischen Wert.