Spielbericht 10 vom 01.07.2019

Senioren-Mannschaften des TC Rentfort ohne Sieg

Sieglos blieben gleich 4 Senioren-Mannschaften des TC Rentfort bei ihrem Start in die Freiluftsaison 2019. Bei der 1:8-Niederlage der Herren 1 beim Lokalrivalen TCHW Gladbeck 2 konnte lediglich Luca Poida das Match zu seinen Gunsten entscheiden. Nach verlorenem 1. Satz drehte er mit einer enormen Steigerung in den folgenden Sätzen gegen einen deutlich höher eingestuften Gegner noch das gesamte Spiel (2:6 6:1 6:0). Am nächsten an einem Matchgewinn war noch Ole Herrmann beim 4:6 6:7.

Die Damen-Mannschaft war in Annen beim 2:7 ohne Gewinnchance. Für die beiden Punkte sorgte Simone Gabriel (6:4 3:6 7:5) und das Doppel Silke Poida/Simone Gabriel mit einem klaren 6:0 6:2.

Die Damen 40 verloren in Ickern mit 0:9. Am nächsten an einem möglichen Matchgewinn waren dabei noch Anke Kipker (4:6 6:4 5:10) und Christiane Dannenberg (4:6 6:7).

Die Herren 40 unterlagen mit 1:5 dem TC Ückendorf 75. Nach jahrelanger Wettkampfpause gelang dabei Ralf Groppel beim 6:3 6:2 ein gelungenes Match-Comeback gegen einen um 8 Leistungsklassen höher eingestuften Gegner.

Spielbericht 9 vom 24.06.2019

U18 des TC Rentfort weiter Tabellenführer

Im Spitzenspiel der Junioren Kreisliga trennte sich die U18-Mannschaft des TC Rentfort mit einem 4:4-Unentschieden vom punktgleichen TC Blau-Weiß Wanne-Eickel und behauptete damit die Tabellenführung. Nach den knappen Niederlagen von Justin Büschken (5:7 4:6) und Eric Schürhoff (7:5 5:7 5:10) im ersten Block sah es zunächst nicht so gut aus. Dann aber gelang Jan Mehrhoff mit einer konzentrierten Leistung (6:3 6:4) der Anschluß, Luca Poida kämpfte schließlich seinen 2 Leistungsklassen besser eingestuften Gegner noch mit 7:6 6:4 nieder, nachdem er bei schon klarer Führung im 2. Satz mehrere Matchbälle nicht verwandeln konnte.

Die Doppel mußten dann entscheiden. Mehrhoff/Schürhoff spielten äußerst solide und fuhren einen ungefährdeten 6:3 6:1-Erfolg ein. Schwerer hatten es Poida/Büschken, die nach verlorenem 1. Satz und gewonnenem 2. Satz in den Match-Tiebreak mußten. Bei einer 6:1-Führung sah alles nach einem Rentforter Erfolg aus, doch eine kleine Schwächephase bei gleichzeitiger Leistungssteigerung der Gegenspieler verhinderte letztendlich den Gesamtsieg (4:6 6:4 7:10). Alles in allem ein leistungsgerechtes Unentschieden zweier gut spielenden Mannschaften.

Juniorinnen U18 des TC Rentfort mit 1. Sieg

Eine gute Vorstellung lieferten die Juniorinnen U18 des TC Rentfort beim 5:3-Auswärtssieg in Rauxel. In den Einzeln gewannen Livia Gentz (6:1 6:0) und Lilith Poida (6:1 6:2) klar, Leni Quentmeier konnte nach klar gewonnenem 1. Satz mit einem Tiebreak-Erfolg im 2. Satz das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden (6:0 7:6). Paula Dannenberg war beim 0:6 0:6 gegen eine stark spielende Gegnerin ohne Chance.

Die nötigen Punkte zum Sieg sicherte dann das Doppel Hammacher/Poida mit einem klaren 6:1 6:2, Dannenberg/Gentz verloren 2:6 4:6.

Junioren U15 starten mit Unentschieden in die Saison

Die Junioren U15 2er-Mannschaft des TC Rentfort holten im Spiel gegen den TC GW Westerholt 2 beim 2:2-Unentschieden ihren ersten Saisonpunkt. Phillip Hörne (6:2 6:3) und Felix Eichler (7:5 6:4) konnten jeweils ihre Einzel gewinnen, dem Doppel Luis Hauser/Henri Grund fehlte in ihrem ersten Mannschaftsspiel etwas die Matchpraxis und unterlagen klar 1:6 0:6.

Spielbericht 8 vom 18.06.2019

Damen 60 des TC Rentfort verteidigen Platz 2

An Spannung kaum noch zu überbieten war das letzte Spiel der Damen 60 des TC Rentfort gegen den Hörder TC. Nach den ersten Einzeln von Ute Koslowski (6:1 6:2) und Katharina Menning (6:2 6:1) sah alles nach einem klaren Erfolg aus. Dann jedoch wendete sich das Blatt und Ulrike Hippler (3:6 4:6) und Heidi Weber (4:6 6:1 4:10) mussten ihre Spiele abgeben. Beim Zwischenstand von 2:2 mussten die Doppel entscheiden. Das entwickelte sich dann zu einem Krimi, den Koslowski/Menning (6:4 6:7 10:6) und Köpsell/Weber (4:6 6:3 10:8) schließlich hauchdünn zu ihren Gunsten entscheiden konnten. Den Matchball verwandelte Heidi Weber beim Stand von 9:8 im Match-Tiebreak mit einem nicht mehr zu retournierenden Ass direkt auf die Linie.

Damit belegen die Damen 60 in der Endabrechnung Platz 2 in der Ruhr-Lippe-Liga, mehr war diesmal nach einem schwachen Saisonstart mit einer Niederlage und einem Unentschieden und sich vier daran anschließenden Siegen leider nicht drin.

Spielbericht 7 vom 13.06.2019

Spiele der Jugendmannschaften des TC Rentfort

Auch im 2. Meisterschaftsspiel konnte die 1. Mannschaft der Junioren U18 des TC Rentfort einen überzeugenden Auftritt hinlegen und siegten bei der TSG Sprockhövel klar. Damit übernahmen sie gleichzeitig die Tabellenführung in der Kreisliga.

In den Einzeln siegten Luca Poida (6:1 6:1), Justin Büschken (6:2 3:6 10:4), Jan Mehrhoff (6:2 6:4) und Eric Schürhoff (6:1 6:4), die Doppel Poida/Büschken (6:0 6:1) und Mehrhoff/Schürhoff (6:2 7:5) vervollständigten den ungefährdeten Sieg mit 8:0.

Im nächsten Spiel am Samstag, dem 22. Juni, ab 13 Uhr auf der Anlage des TC Rentfort könnte es gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen TC Blau-Weiß Wanne-Eickel zu einer Art Vorentscheidung um den Gruppensieg kommen.

Weniger Glück hatte die 2. Mannschaft der Junioren U18 beim Lokalrivalen TCHW Gladbeck 1. Sie unterlagen einer spielerisch deutlich stärker besetzten Mannschaft mit 0:8. Für den TC Rentfort spielten Erik Stratmann, Florian Puck, Finn Heselmann, Peter Peelen und Nicos Röhrich.

Die Juniorinnen U18 mußten beim Spitzenreiter SG Suderwich antreten und verloren mit 1:7. Eine gute Vorstellung lieferte dabei die erst 14jährige Lilith Poida, die ihr Einzel klar mit 6:1 6:0 für sich entscheiden konnte. Weiter spielten für Rentfort Leonie Gabriel (0:6 1:6), Jana Hammacher (4:6 2:6), Leni Quentmeier (3:6 4:6) sowie die Doppel Dannenberg/Quentmeier (1:6 4:6) und Gentz/Gabriel (2:6 6:7).

Spielbericht 6 vom 03.06.2019

Damen 60 gewinnen 3. Spiel in Folge

Auch beim TC Grün-Weiß Frohlinde waren die Damen 60 des TC Rentfort nicht zu stoppen und siegten deutlich mit 5:1. Ute Koslowski (6:4 3:6 10:7), Uta Köpsell (6:4 7:5), Heidi Weber (6:1 6:0) sowie die Doppel Köpsell/Menning (6:4 7:6) und Hippler/Liebeck (6:1 6:1) konnten punkten, Ulrike Hippler (4:6 4:6) musste sich im Einzel knapp geschlagen geben. Damit rücken die Damen auf Platz 2 in der Tabelle der Ruhr-Lippe-Liga vor. Beim letzten Spieltag dieser Saison am 15. Juni gegen den Hörder TC geht es noch darum, diesen 2. Tabellenplatz zu verteidigen, der TC Ludwigstal Hattingen steht bereits als Gruppensieger fest.

 

Herren 65 weiter sieglos

Im Spiel gegen den derzeitigen Tabellenführer Turnerbund Rauxel konnten die Herren 65 des TC Rentfort nicht viel ausrichten. Lediglich Friedhelm Wuwer konnte mit einem guten Spiel überzeugen und schlug seinen um 4 Leistungsklassen höher positionierten Gegenspieler überraschend klar mit 6:1 6:4. Den zweiten Punkt sicherte das Doppel Herbert Weber/Clemens Figgen, die nach fast 3 Stunden Spielzeit ihre Gegner mit 7:6 7:6 niederringen konnten und nach 4 Spielen im Doppel weiter ungeschlagen blieben. Wolfgang Schroer (3:6 1:6), Norbert Thiesing (0:6 2:6), Werner Kaspari (2:6 3:6) und das Doppel Wuwer/Schroer (4:6 3:6) verloren ihre Spiele.

Spielbericht 5 vom 27.05.2019

Damen 60 weiter erfolgreich

Mit 4:2 besiegten die Damen 60 des TC Rentfort den bis dahin noch verlustpunktfreien Tabellenzweiten TC Bochum-Süd und rückten auf Rang 3 in der Tabelle vor. In den Einzeln punkteten Ute Koslowski (6:0 6:2), Uta Köpsell (6:4 7:6) und Heidi Weber (6:4 6:4). Etwas überraschend kam die Niederlage der an 1 spielenden Ulrike Hippler mit 4:6 2:6. Den Gesamtsieg unter Dach und Fach brachte schließlich das Doppel Koslowski/Weber mit einem 6:3 6:4 – Erfolg, Hippler/Köpsell verloren knapp im Match-Tiebreak 6:4 2:6 6:10. Bei noch 2 ausstehenden Spielen ist noch der 2. Tabellenplatz möglich, der aktuelle Spitzenreiter aus Hattingen kann von den Rentforter Damen nicht mehr von der Spitze der Tabelle verdrängt werden.

Herren 65 verlieren erneut

Auch im 3. Saisonspiel beim TC Buer Schwarz-Weiß-Grün 2 konnten die Herren 65 des TC Rentfort keine Punkte holen. Beim 1:5  brachten die Einzel doch recht deutliche Niederlagen. Für Rentfort spielten Friedhelm Wuwer (4:6 1:6), Wolfgang Schroer (2:6 2:6), Norbert Thiesing (1:6 1:6) und Werner Wegmann (0:5 Aufgabe). Deutlich besser war der Auftritt in den Doppeln. Wuwer/Thiesing unterlagen knapp mit 6:7 3:6, den Ehrenpunkt sicherten dann Herbert Weber/Clemens Figgen, die selbst einen 3:7-Rückstand und einen abgewehrten Matchball beim Stand von 8:9 im Match-Tiebreak noch in einen 4:6 6:4 11:9-Erfolg umwandeln konnten.

Spielbericht 4 vom 20.05.2019

Damen 60 mit erstem Sieg

Die Damen 60 des TC Rentfort wurden im Auswärtsspiel beim Ahlener TC 75 ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten deutlich mit 6:0. Ulrike Hippler (6:2 6:2), Ute Koslowski (6:1 6:3), Uta Köpsell (6:4 6:4) und Heidi Weber (6:1 6:0) schraubten den Vorsprung nach den Einzeln bereits auf einen uneinholbaren Vorsprung von 4:0. Koslowski/Weber gewannen ihr Doppel deutlich mit 6:1 6:2, lediglich Hippler/Liebeck (6:2 3:6 10:8) mussten nach verlorenem 2. Satz noch in den Match-Tiebreak, den sie aber noch knapp für sich entscheiden konnten.

Die Mannschaft rückte mit 3:3 Punkten auf Platz 4 in der Tabelle vor.

 

Jugendmannschaften mit Sieg und Niederlage

Einen hervorragenden Saisonstart legte die 1. Mannschaft der Junioren U18 mit einem 8:0-Erfolg beim TC Rot-Weiß BO-Werne hin. Luca Poida (6:1 6:2), Jan Mehrhoff (6:1 6:4), Eric Schürhoff (6:1 6:1), und Erik Stratmann (6:0 6:2) sorgten für einen beruhigenden 4:0-Vorsprung. Da im Juniorenbereich die Doppel 2 Punkte zählen, musste noch ein Doppelsieg her, was dann auch Mehrhoff/Schürhoff mit einem souveränen 6:0 6:0 gelang. Poida/Stratmann mussten in den Match-Tiebreak, den sie dann letztendlich noch hauchdünn für sich entscheiden konnten (6:4 1:6 11:9).

Die 2. Mannschaft der Junioren U18 stand beim TC Weitmar 09 auf verlorenem Posten. Gegen einen leistungsklassenmäßig wesentlich höher positionierten Gegner gab es ein deutliches 0:8. Für den TC Rentfort spielten Florian Puck, Peter Peelen, Nicos Röhrich und Philip Hörne.

Die Juniorinnen U18 konnten im Heimspiel gegen Recklinghausen-Süd nur mit 3 Spielerinnen antreten, was dann schließlich auch zur 2:6-Niederlage führte. In den Einzeln gewannen Paula Dannenberg (2:6 6:4 10:7) und Leni Quentmeier (6:2 6:2), Jana Hammacher (6:2 3:6 5:10) unterlag erst im Match-Tiebreak. Obwohl nur ein Doppel gespielt werden konnte, wäre noch eine Punkteteilung möglich gewesen. Dannenberg/Quentmeier verfehlten beim 6:2 3:6 9:11 dieses Ziel nur äußerst knapp.

Spielbericht 3 vom 16.05.2019

Seniorenmannschaften des TC Rentfort weiter ohne Sieg

Die Damen 60 des TC Rentfort mussten beim aktuellen Spitzenreiter Ludwigstal Hattingen antreten und verloren knapp mit 2:4 Punkten. Im Einzel unterlagen Ulrike Hippler (5:7 2:6), Ute Koslowski (3:6 6:7) und Uta Köpsell (7:5 3:6 5:10). Für den einzigen Punkt sorgte Heidi Weber mit einem klaren 6:1 6:3 – Erfolg.

Die Doppel gingen beide über den Match-Tiebreak des dritten Satzes. Hippler/Koslowski unterlagen denkbar knapp mit 4:6 6:4 11:13, ebenso eng ging zu es beim 6:3 3:6 10:7 von Köpsell/Weber.

Alles in allem wäre bei etwas mehr Glück ein Unentschieden möglich gewesen. Die Mannschaft belegt derzeit mit 1:3 Punkten Platz 5 in der Tabelle.

 

Mehr ausgerechnet hatten sich die Herren 65 beim Heimspiel gegen den TC Grün-Weiss Frohlinde. Die Erwartungen konnten jedoch bei der klaren 1:5 – Niederlage nicht erfüllt werden. Friedhelm Wuwer kam mit der unkonventionellen Spielweise seines Gegners vor allem im 2. und 3. Satz nicht klar und unterlag knapp mit 6:1 3:6 6:10. Norbert Thiesing (1:6 1:6), Werner Kaspari (2:6 3:6) und Berndt Niermann (4:6 0:6) waren in ihren Einzeln letztendlich ohne Chance.

Für den Ehrenpunkt sorgte das Doppel Weber/Figgen mit einem 6:1 7:5, Wuwer/Wegmann unterlagen klar mit 2:6 2:6.

Die Mannschaft belegt nach 2 Niederlagen zum Saisonauftakt den letzten Platz in der Tabelle. 

Spielbericht 2 vom 09.05.2019

Damen 60 des TC Rentfort spielen 3:3 zum Saisonauftakt

Zum Saisonauftakt in der Ruhr-Lippe-Liga hatten es die Damen 60 des TC Rentfort mit dem TC Weitmar 09 zu tun. Die ersten beiden Spiele brachten einen 0:2-Rückstand. Ute Koslowski (2:6 0:6) und Heidi Weber (4:6 2:6) waren gegen ihre gut spielenden Gegnerinnen dabei ohne richtige Siegchance. Genau umgekehrt lief anschließend der zweite Block mit Ulrike Hippler (6:2 6:1) und Uta Köpsell (6:1 6:1), die sich trotz Regenunterbrechung souverän durchsetzen konnten.

Das Doppel Köpsell/Weber konnte im Anschluss einen 7:5 6:1 - Erfolg feiern, Hippler/Liebeck unterlagen 2:6 4:6, sodass zum Schluss ein für beide Seiten gerechtes 3:3 zu Buche stand.

 

Herren 65 verlieren in Heven

Ohne einige Stammspieler gestaltete sich die Aufgabe beim TuS Heven auf zudem ungewohnten Kunstrasen-Untergrund erwartungsgemäß schwierig. Friedhelm Wuwer punktete beim 6:1 6:1 – Erfolg erneut zuverlässig, während die anderen Einzelspieler Werner Kaspari (1:6 1:6), Berndt Niermann (1:6 3:6) und Peter Lau (2:6 1:6) doch recht deutlich ihre Spiele abgeben mussten.

Das Doppel Weber/Figgen konnte mit einem 6:2 6:3 - Sieg noch einmal den Anschluß herstellen, doch Wuwer/Wegmann konnten beim 0:6 1:6 nicht nachziehen, sodass am Ende das Spiel mit 2:4 verloren ging.

Spielbericht 1 vom 18.02.2019

Herren 30 des TC Rentfort aufgestiegen

Nicht mehr einzuholen sind die Herren 30 des TC Rentfort einen Spieltag vor Schluß der Winterrunde in der Bezirksliga und stehen damit vorzeitig als Aufsteiger in die Ruhr-Lippe-Liga fest.

Das Auswärtsspiel beim TC Buer Schwarz-Weiß-Grün 2 war bereits nach den Einzeln entschieden. Ihre Spiele gewannen dabei Andre Albert (6:1 6:4), Thorsten Lenger (6:1 6:4), Thorsten Kolbe (6:2 6:3) und Marius Mirt (6:3 6:1) eindeutig. Die beiden Doppel hatten danach nur noch statistischen Wert. Die Ergebnisse von Albert/Lenger (6:3 6:1) und Kolbe/Mirt (6:1 5:7 6:10) führten zu einem nie gefährdeten 5:1-Erfolg.

Da der direkte Verfolger Recklinghausen-Süd sein Auswärtsspiel in Hombruch verlor, sind die Herren 30 des TC Rentfort bei 3 Punkten Vorsprung in der Tabelle nicht mehr einzuholen.

Neben den oben genannten Spielern waren mit Lars Kleem, Sebastian Schlüter, Christian Hegmanns und Alexander Plechinger vier weitere Akteure im Laufe der Saison am Aufstieg in die Ruhr-Lippe-Liga beteiligt.